Am 31. August, abends ab 18 Uhr, ist die Eröffnung des ArtWalk mit Licht, Musik und Tanz. Am 1. September laden wir Sie zu einem Rundgang ein, bei dem 60 Kunstschaffende und deren zahlreichen Kunstwerke vorgestellt werden. Weitere Konzerte, Theatervorführungen, Workshops und Lesungen begleiten den ArtWalk in der Bremgarter Altstadt durch den Kunstmonat September.

Viel Spannendes wartet auf die Besucherinnen und Besucher. Verpassen Sie es nicht.

Details zum Art Walk finden Sie auf der Website www.artwalk-bremgarten.ch

Art Walk

Wir freuen uns auf Sie und haben für Sie geöffnet bis 22.00 Uhr.

Herzlich willkommen beim vielfältigsten Markt der Schweiz: Altbewährte Märkte neu unter einem Namen - Markt der Vielfalt

Der Altstadtmarkt, das historische Handwerk, die Broccante und der Mittelaltermarkt sind seit Jahren fester Bestandteil der erfolgreichen Bremgarter Marktgeschichte. Da die verschiedenen Namen in der Vergangenheit häufig zu Unklarheiten bei den Besucherinnen und Besuchern führten, haben wir uns einen geeigneten Oberbegriff zugelegt. Beim vielfältigsten Markt der Schweiz ist der Name neu Programm: MARKT DER VIELFALT.

Das Angebot könnte nicht abwechslungsreicher sein: historisches Handwerk, Mittelaltermarkt, grosser Warenmarkt, Brocante, Kinderkarussell, Oldtimerfahrten, Pilz- und Risottoessen – hier kommt jeder auf seine Kosten.

Die einzelnen Märkte auf einen Blick:

Historisches Handwerk Samstag und Sonntag, 10 bis 18 Uhr
Mittelaltermarkt Samstag 10 bis 20 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr
Grosser Warenmarkt Samstag 9 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr
Broccante Samstag 9 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr

Kulinarisches und Kulturelles Rahmenprogramm. Für den Besuch der historischen Märkte wird kein Wegzoll verlangt.

Der Markt der Vielfalt in Bremgarten… einzigartig, exklusiv, historisch. Wir freuen uns auf Sie!

Achtung, fertig, Tretauto!

Ende Oktober, am Markt der Vielfalt, findet in Bremgarten das zweite Tretauto-Rennen für Kinder statt. Auf der Rennstrecke am Reussufer unter der Eisenbahnbrücke stehen echte Oldtimer am Start. Wer mitmacht, unterstützt Aktivitäten für Kinder in der Altstadt.

Die Rennstrecke ist gesäumt mit Leitblanken und vielen Autopneus, um die Kurve kommt eine Citroën DS, dicht gefolgt von den Formel-1-Autos Team Lotus und Honda. Am Markt der Vielfalt in Bremgarten gehört die Rennstrecke den Kindern: Sie sitzen hinter dem Steuer und lenken die Tretautos über die Rennstrecke auf der Badstrasse am Reussufer hinter dem Casino.

Am Wochenende vom 27. und 28. Oktober, von 9 bis 18 Uhr, findet das Rennen zum zweiten Mal statt. Ins Leben gerufen haben es Selina und Ralph Nikolaiski aus Bremgarten, die selber zwei Kinder an den Start schicken – und sich über all die Juniorpiloten freuen, Mädchen und Buben, die begeistert in die Pedale treten: «Es ist ein grosses Vergnügen, wie sie auf vier Rädern über den Platz und die Strasse wuseln – auch für die Zuschauer.»

Drei Franken kosten drei Runden, die Freude hält lang: Wie schon 2017 geht der Erlös an den Verein Fachgeschäfte Altstadt Bremgarten. «Der Verein setzt das Geld für Aktivitäten und Spielsachen in der Altstadt ein», sagt Nikolaiski, «mit dem Erlös vom vergangenen Jahr hat der Verein diesen Sommer eine neue Rutsche und je zwei Häuschen und Piratenschiffe finanziert». So bleibt das historische Städtchen belebt und kinderfreundlich.  

Die Rennleitung vor Ort: Nathalie Hämmerli und Oliver Stöckli vom Team «s’Dihei - Pizza & Bar am Weihnachtsmarkt Bremgarten». Sie sorgen dafür, dass alles rund läuft. «Unter den Autos sind wahre Trouvaillen», schwärmt Natalie Hämmerli. «Viele dieser Oldtimer stammen noch aus den Fünfziger-, Sechziger- und Siebzigerjahren.» So kommt es, dass an der Startlinie ein Ferrari bereitsteht, daneben das bekannte Armeefahrzeug Willys Jeep MB sowie  Formel-1-Boliden – alle in kindgerechtem Massstab.

«Mitmachen darf, wer ins Auto passt», lacht Nikolaiski, «also sicher Kinder bis zu sechs Jahren oder solange sie hineinpassen». Die Rennstrecke wird wieder schön kurvig mit einigen Hindernissen, auf die Strohballen vom vergangenen Jahr wird verzichtet, neu sorgen Autopneus und Leitplanken für die Sicherheit. Besonders schön sind die Start- und Zieltore, bunt bemalt von der Kita Fruchtzwerg und der Spielgruppe Rüsszwärgli, beide aus Bremgarten.

Neu: auch Bobby Cars für die ganz Kleinen
Es ist und bleibt ein Plauschrennen, aber, soviel verrät Oliver Stöckli: «Dieses Jahr stoppen wir die Zeiten.» Und für die ganz Kleinen ist ein Rennen mit Bobby Cars geplant, so können erstmals Kinder teilnehmen, die noch zu klein zum Treten, aber gross genug für die Rutscherli sind.

Um die Technik der 25 Tretautos und fünf Rutscherlis kümmern sich wahre Profis: Das Team der Renault Garage Brem in Bremgarten prüft die Gefährte vorab auf ihre Fahrtauglichkeit. Während des Rennens betreuen sie die Boxengasse und beheben technische Defekte.

«Letzten Herbst war das Rennen eine Attraktion am Markt, dieses Jahr könnte es bereits zur Tradition werden», freut sich Nikolaiski und bedankt sich bei Marktleiter Walter Friedli, der sein Engagement tatkräftig unterstützt.

Weitere Details finden Sie auf dem folgenden Flyer (anklicken zum öffnen):

Tretauto-Rennen

Kurz vor dem ersten Advent laden die Fachgeschäfte Alstadt Bremgarten zum Lichteranzünden ein. Wir bieten Gelegenheit, die weihnachtlichen Geschäfte vor dem Weihnachtsmarkt zu erkunden. Bis 21 Uhr gemütliches Zusammensein und das einläuten der Adventszeit begleiten diesen Abend!

Wir freuen uns auf Euch!

Öffnungszeiten Donnerstag 13.30-22.00 Uhr, Freitag 11.00-22.00 Uhr, Samstag 11.00-22.00 Uhr, Sonntag 11.00-19.00 Uhr

Ein Jahr nach der Verkehrsberuhigung unserer Altstadt (1995) wurde der Christchindlimarkt zum ersten Mal zusammen mit dem Weihnachtsmarkt durchgeführt. Diese Kombination bringt dank ihrem bewährten Konzept vorweihnachtliche Stimmung und Ambiance in die mittelalterlichen Gassen. Die Besucherinnen und Besucher können durch die autofreie Altstadt flanieren, sich an den aufwändig geschmückten Ständen der Aussteller freuen und vom breiten Warenangebot profitieren. Wer es gerne romantisch mag, kann in einer weissen Kutsche Platz nehmen und sich auf märchenhafte Art um Bremgarten kutschieren lassen. Ganz hoch im Kurs stehen bei den Kleinen der Streichelzoo, das Ponyreiten, das Bretzelschloss und natürlich die Märlitante. Jedes Jahr wird die Altstadt mit traditionellen Weihnachtsbäumen geschmückt, die im Lichte der berühmten Weihnachtsbeleuchtung das Publikum „verzaubern“. All das bildet die eindrücklich-herrliche Kulisse, um unsere gegen 80'000 bis 100'000 Besucher aus dem In- und Ausland in vorweihnachtliche Feststimmung zu versetzen.

Impressionen aus den Vorjahren (Fotos Nils H. Kramer, nils.ch):